287 Stadthaus Johann-Braun-Straße

Durch die neue Wohnbebauung an der Johann-Braun-Straße sollen Orte der Begegnung geschaffen und das nachbarschaftliche Miteinander gestärkt werden. Die leicht geschwungene Zeile schließt mit zwei Köpfen in selbstverständlicher Weise das Quartier zum Karwendelring hin ab, ohne hermetisch zu wirken. Damit wird der Schallschutz für die nördlich dahinter liegende Wohnbebauung hergestellt und stellt gleichzeitig durch die großzügig gestaltete platzartige Aufweitung an der Johann-Braun-Straße eine attraktive Adresse für das neue Quartier her.
Der leicht gestaffelte und in seiner Höhenentwicklung dem Hang folgenden Baukörper
nimmt dabei mit moderaten Sprüngen und durch die Gestaltung der Dachfläche Bezug auf die Körnigkeit des Kontextes. Die differenzierte Gestaltung des Erdgeschosses, die später in der Schrägansicht vom Karwendelring her wahrgenommen werden wird, akzentuiert mit großen Durchgängen die Durchlässigkeit von Süden nach Norden und wird im Grundriss durch Gemeinschaftsraum und Gästeappartement flankiert.
Die barrierefreien Grundrisse sind als Dreispänner mit der Orientierung aller Wohnräume und Küchen nach Süden und einem hohen Anteil an durchgesteckten Wohnungen organisiert. Den Häusern sind gemeinschaftlich genutzte Dachterrassen zugeordnet. Hochbeete für gemeinschaftliches Gärtnern können auf den beiden Dachterrassen im Nordwesten und Nordosten von der Hausgemeinschaft genutzt werden.
Der Entwurf sieht vor, den Großteil der Bestandsbäume zu erhalten und in kritischen Bereichen mithilfe geeigneter Maßnahmen die Bäume in die neue Gestaltung einzubinden.
Der Einsatz von vorgefertigten Elementen in Holzbauweise unterstützt die Verwendung von regionalen Baustoffen und generiert kurze Transportwege. Als Beitrag zur Nachhaltigkeit und Ökologie wird Holz für die Fassade verwendet. Auf den begrünten
Dächern kommt es zum Einsatz von Photovoltaik.

  • Klient:

    Freisinger Wohnbau GmbH

  • Ort:

    Freising

  • Planungszeitraum:

    2020 - 2025

  • Planungsleistung:

    Wettbewerbsbeitrag
    LPH 1 - 8

  • Geschossfläche:

    6.900 m²

  • Team:

    Partner
    Dietrich Fink, Ulrich Binder
    Projektteam
    Lukas Brecheler (Projektleiter), Gloria Glatt, Corinna Bach

  • Auszeichnungen:

    Wettbewerb 1. Preis

Projekte

pageview counter pixel