284 Holzhybrid Spinelli Bundesgartenschau

Das Gebäude auf dem Spinelli Areal grenzt an die Bundesgartenschau 2023. Von regulären Familienwohnungen, über kompakte, förderfähige Wohnungen und großzügige 2-Personen Wohnungen, finden verschiedene Lebens- und Wohnkonzepte in dem Gebäude zusammen. Als Holz Hybrid Haus wird die in Holzbauweise vorgefertigte Gebäudehülle mit einem Stahlbetonskelett als Tragwerk kombiniert. Das Haus wird im größtmöglichen Maße aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz erbaut. Um das Holz im Außenbereich vor Umwelteinflüssen zu schützen, arbeitet das Gebäude vor allem mit konstruktivem Holzschutz. Die Fassade ist leicht schräg gestellt, sodass die Fassade sich vor Regen selbst Schutz bieten kann. Die im Holzbau dieser Dimension notwendigen Brandschürzen dienen ebenso einer zweiten Nutzung, dem Schutz der Fassade. Ihre Auskragung bildet geschossweise Gesimse aus die die Fassade vor Sonne und Regen schützt. Somit entwickelt das Gebäude seine Gestalt und seinen architektonischen Ausdruck aus der Logik des Holzes.

  • Klient:

    BDP Immobilienentwicklung GmbH

  • Ort:

    Mannheim

  • Planungszeitraum:

    2020 - 2023

  • Planungsleistung:

    LPH 1-5 + Künstlerische Oberleitung

  • Geschossfläche:

    1.100 m²

  • Team:

    Partner
    Dietrich Fink, Ulrich Binder
    Projektteam
    Sebastian Linder (Projektleiter), Rebecca Arnold

  • Fotografie:

    Michael Heinrich Fotografie für Architekten

Zeichnungen

Lageplan
Lageplan
Erdgeschoss
Erdgeschoss
Regelgeschoss
Regelgeschoss
Dachgeschoss
Dachgeschoss
Schnitt
Schnitt

Projekte

pageview counter pixel